Kredit in sehr schwierigen Fällen

Einen Kredit in sehr schwierigen Fällen bekommt der Kreditsuchende am ehesten über einen Kreditvermittler, dabei sollte aber auf Seriosität geachtet werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass man Kredit in sehr schwierigen Fällen bekommt, ist am größten, wenn sich Kreditsuchende an einen Kreditvermittler wenden. Die Kreditvermittler arbeiten mit etlichen Banken zusammen und verfügen dementsprechend über Kontakte, die es möglich machen, einen Kredit in sehr schwierigen Fällen zu vermitteln.

Kreditvermittler ist nicht gleich Kreditvermittler

Wer sich als Kreditsuchender an einen Kreditvermittler wendet, sollte darauf achten, dass ein seriöses Unternehmen wie zum Beispiel Bon Kredit gewählt wird. Bei Bon Kredit stimmen die Aussagen in der Werbung, dass Kredit in sehr schwierigen Fällen vermittelt werden kann mit der Realität überein. Das ist leider nicht bei allen Kreditvermittlern so. Unter ihnen gibt es leider schwarze Schafe, die es darauf abgesehen haben, mit der Not ihrer Kunden richtig Geld zu verdienen. Eine tatsächliche Kreditvermittlung ist von vornherein nicht geplant.

Wie findet man seriöse Kreditvermittler

Es gibt verschiedene Unternehmen und im Internet existieren viele Foren, in denen Kunden ihre Erfahrungen austauschen. Da wird vor dem einen oder anderen Kreditvermittler gewarnt und andere Kreditvermittler bekomme nur Bestnoten, wenn es um die erfolgreiche Kreditvermittlung geht. Kredit in schwierigen Fällen zu bekommen ist ohnehin nicht leicht und jeder Fall ist individuell zu betrachten, sodass es keine allgemeingültigen Regeln gibt. Ein Fall ist schwierig, weil der Kreditsuchende eine negative Schufa hat und ein anderer Fall ist schwierig, weil der Antragsteller kein festes Arbeitsverhältnis hat oder arbeitslos ist. Grundsätzlich wird davon abgeraten, Kreditvermittler mit großen Werbeversprechen zu nutzen, die schon vor der Vermittlung Gebühren berechnen oder die nur unter teuren Telefonhotlines zu erreichen sind.

Genauso unseriös ist es, wenn ein Kreditvermittler Unterlagen per Nachnahme versendet, wo der Kreditsuchende dann erst 200 Euro berappen muss, um die Unterlagen zu bekommen. Letzten Endes können die dann völlig wertlos sein und eine Kreditvermittlung kommt nicht zustande. Ähnlich Vorsicht ist geboten, wenn der Kreditvermittler erst eine Lebensversicherung oder einen Bausparvertrag an dem Mann bringen möchte.

Kredit in sehr schwierigen Fällen, Kreditvermittlung