Kredit für Dachdecken

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Arbeiten am Dach oder ein neues Dach, gehören zu den teuersten Arbeiten an einem Haus. Dabei sind diese Arbeiten oftmals wichtig. Das Dach ist allen Witterungen, Feuchtigkeit und Schmutz ausgesetzt, die im Laufe der Jahre erhebliche Schäden auftreten lassen. Daraus ergibt sich eine oftmals aufwendige Dachsanierung, die mit einem erheblichen Kostenaufwand einhergeht. Häufig werden neben dem Dach neu eindecken auch gleich eine Wärmedämmung umgesetzt.

Bei Altbauten ist diese Maßnahme erforderlich, da früher ein Dach nicht gedämmt wurde. Um das überhaupt bezahlen zu können, der sollte sich erstens einen Kostenvoranschlag beschaffen und danach nach einem Kredit für Dachdecken umsehen. Bei der Kreditaufnahme sollte beachtet werden, da es sich ja auch um eine energetische Sanierung handelt, so dass verschiedene Förderprogramme genutzt werden können.

Zuschüsse von der Förderbank

Der Kredit für Dachdecken kann das Material, die Dämmung oder das gesamte Dachdecken enthalten. Wer Eigenkapital hat, der sollte damit umsichtig umgehen, denn wer ein Haus besitzt, der weiß wie schnell unvorgesehene Ausgaben entstehen können. Auf der anderen Seite ist Eigenkapital eine gute Sicherheit, die sich günstig auf den Zins und die Bonität auswirken kann. Bevor die Arbeiten und damit der Kredit in Angriff genommen werden, sollte der Hausbesitzer sich einen oder mehrere Kostenvoranschläge von entsprechenden Firmen vorlegen lassen. Liegt der Kostenvoranschlag vor und man entscheidet sich für ein Angebot, dann steht ja die Kreditsumme fest. So ein Kredit kann als ein Modernisierungskredit aufgenommen werden, gerade dann wenn das Dach gedämmt und neu eingedeckt werden soll. Sollen nur die Dachziegel finanziert werden, so genügt meist schon ein kleinerer Kredit. Nicht vergessen sollte der Hausbesitzer, dass er unter Umständen einen Förderkredit erhalten kann.

So lassen sich Kredit für das Dachdecken kombinieren mit einem Kredit von der Förderbank, der KfW-Bank. Diese Bank besitzt keine Filialen und ein Kontakt direkt zu Kunden gibt es auch nicht. Die Kredite die die Bank vergibt, können nur über andere Banken realisiert werden. Hier ist der Ansprechpartner oft die Hausbank, aber auch andere Banken. Bei dem Vorgang prüft die Bank die Finanzierung, vergibt den Kredit und haftet gegenüber der Förderbank für die Rückzahlung.

 

Nur die Höchstzinssätze werden von der KfW festgelegt. Wenn die Bank teilweise auf ihre Marge verzichtet, wird sie den Kredit günstiger anbieten können. Ein Förderkredit lohnt sich vor allen Dingen bei großen Investitionssummen, wobei die Dachsanierung darunter fällt. Grundsätzlich gilt, wenn Fördermittel in Anspruch genommen werden, dass das Dachdecken die Energieeffizienz des Hauses verbessert. Außerdem sollte der Kredit für das Dachdecken nicht zu eng bemessen werden. Es ist schon oft vorgekommen, dass bei einer Sanierung des Daches noch unerwartete Kosten aufgetreten sind.

Die Bedingungen

Saniert der Hauseigentümer noch die Fenster, dann kann er von der KfW auch dazu einen Kredit für das Dachdecken erhalten. Die Kreditsumme bewegt sich bei 50.000 Euro. Wer sein Haus komplett saniert und zudem noch eine Heizung einbaut, der kann bis zu 75.000 Euro zinsgünstig von der KfW erhalten. Der Zinssatz bewegt sich 1 Prozent im Jahr. Da die Verbraucher zudem noch einen sogenannten Tilgungsausschuss von 12,5 % erhalten, so bezahlt der Hausbesitzer in den ersten zehn Jahren kaum etwas von seinem Kredit zum Dachdecken.

Tritt der günstigste Fall ein, so wird der Hausbesitzer lediglich 87,5 % des Kredites zurückbezahlen. Außerdem wird eine Dachdämmung noch bis maximal 2.500 Euro gefördert. Nicht förderfähig sind bereits fertige oder erst begonnene Maßnahmen, gewerblich genutzte Flächen und Wochenendhäuser. Wichtig bei einem Förderkredit ist, dass die Beantragung der Zuschüsse bereits vor der Sanierung vorgenommen wurde. Auch bedenken sollte der Hausbesitzer, dass Gelder von allen staatlichen Stellen fließen, wie Länder, Kommunen und auch vom Bund. Angebote aus der Privatwirtschaft können ebenso genutzt werden, wie die von regionalen Energieversorgern.

Banken die auf einen Teil ihrer Marge verzichten, werden einen Kredit günstig anbieten. So gibt es Banken die den Standardzins der KfW unterbieten, allerdings nur, wenn der Kreditnehmer einen zusätzlichen Kredit beantragt mit mindestens 40.000 Euro. Es gibt einige Banken die Rabatte in allen KfW–Programmen haben. Gibt es die Förderkredite zum günstigen Zins, dann aber nur, wenn eine Kombination mit einem zusätzlichen Kredit getätigt wird. Dabei müssen ebenso die Konditionen stimmen, denn ansonsten erhöht die Bank die Zinsen und holt sich den Rabatt so wieder herein. Grundsätzlich sind fast alle Banken bereit, einen KfW-Kredit mit einem zusätzlichen Kredit zu vergeben. Benötigen Hauseigentümer aber nur den KfW-Kredit, so blocken viele Banken ab und dann gilt, je kleiner die Summe ist, desto schwerer einen Geldgeber zu finden. Grundsätzlich vergeben fast alle Banken nur KfW-Kredite mit hauseigenen Krediten. Es gibt aber auch Banken die solo den Förderkredit vergeben. Dazu müssen es Beträge von 25.000 bis 50.000 Euro sein.
Soviel Geld braucht aber niemand, wenn er beispielsweise nur den Heizkessel erneuern möchte. In einer Verbraucherzeitschrift sind dazu alle Banken aufgeführt, die ein KfW-Kredit schon mit kleinen Summen vergeben und das ohne Zusatzkredit.

Kein Zuschuss von der Förderbank?

Wird nun kein Kredit zum Dachdecken von der Förderbank bewilligt, so kann man durchaus auch einen Kredit bei den üblichen Banken aufnehmen. Viele Banken unterstützen mit Krediten das regionale Handwerk. D.h. das Dachdeckerbetriebe die im Umfeld des Kreditnehmers ansässig sind, gefördert werden. Die Banken haben dementsprechende Unterlagen, die sie dem Kreditnehmer vorlegen.

Braucht man nun einen kleineren Kredit zum Dachdecken, kann beispielsweise ein zuteilungsreifer Bausparvertrag die Summe auffangen. Aber viele Verbraucher sind nicht im Besitz eines Bausparvertrages, für die stehen Ratenkredite zur Verfügung. Dabei ist zu beachten, dass nicht nur die Förderbank günstige Gelder vergibt, auch die Kommunen und Gemeinden geben Zuschüsse, wenn der Hausbesitzer ökologische Materialien verwendet. Selbst wenn jemand sein Dach begrünen möchte, kann er auf Zuschüsse hoffen. Wurden alle Zuschüsse und Fördermittel genutzt, dann kann für den übrig gebliebenen Betrag ein Ratenkredit aufgenommen werden. Für diese Kreditform gibt es viele Anbieter im Internet und Kreditvermittler. Auch hier gilt, mit einem Kredit-Vergleich kann das günstigste Angebot gefunden werden.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »