Dispositionskredit Zinsen

Die Dispositionskredit Zinsen liegen im Durchschnitt bei mehr als 10 Prozent, sodass der Dispo mit die teuerste Art ist, Kredit zu nehmen. Die Dispositionskredit Zinsen sind eine variable Größe. Das heißt, die Banken können die Zinsen anheben oder senken, je nach dem wie das Zinsniveau am Finanzmarkt ist. Grundsätzlich sind die auf dem Dispositionskredit zu zahlenden Zinsen meist deutlich höher, als die Zinsen für einen Ratenkredit.

Deshalb ist vor Inanspruchnahme des Dispositionskredites für kleinere Anschaffungen immer zu überlegen, ob es nicht kostengünstiger ist, einen Ratenkredit mit festen monatlichen Raten zu günstigen Konditionen aufzunehmen. Ein Dispositionskredit dient eigentlich eher dazu, kurzfristig finanzielle Engpässe auszugleichen. Zum Beispiel das zum Ende des Monats noch Bargeld zum Einkaufen abgehoben werden kann, obwohl das Konto kein Guthaben mehr aufweist.

Die Dispositionskredit Zinsen werden quartalsweise abgebucht

Verbraucher, die zusammen mit dem Girokonto einen Dispositionskredit nutzen, wissen, dass die Zinsen einmal im Vierteljahr abgerechnet werden. Aber die Wenigsten machen sich die Mühe und rechnen einmal nach, was sie im Jahr für die Nutzung des Dispos an Zinsen bezahlen. Gerade wenn ein Kontowechsel beabsichtigt wird und der zum Girokonto gehörende Dispo eine Rolle spielt, sollte immer beachtet werden, wie hoch die Zinsen für den Dispo sind. Es gibt Anbieter, die liegen mit den Dispositionskredit Zinsen unter 8 %, das ist sehr günstig. Der Durchschnitt liegt aber trotz des relativ niedrigen Zinsniveaus immer noch bei deutlich über 11 Prozent. Durch einen Kontowechsel lassen sich auch Dispozinsen sparen.

Den Dispo mithilfe eines günstigen Ratenkredites ausgleichen

Wer es nicht schafft, seinen Dispo mit den monatlichen Gehaltseingängen auszugleichen, aber vom Saldo runter möchte, der sollte über die Möglichkeit der Umschuldung mithilfe eines Ratenkredites nachdenken. Sinnvoll ist so eine Umschuldung aber nur, wenn zukünftig der Dispo nur noch in Ausnahmefällen genutzt und in den nächsten drei Folgemonaten wieder ausgeglichen wird. Eine andere Alternative zum teuren Dispo ist der Abrufkredit. Abrufkredite sind Rahmenkredite a la Dispo, nur das ein Abrufkredit nicht an die Kontoführung gebunden ist. Außerdem werden Abrufkredite zu günstigeren Konditionen vergeben.

Dispofalle, Dispositionskredit, Dispositionskredit Zinsen