FAQ Kreditvergleich

FAQ zum Kreditvergleich

Erst ein Kreditvergleich macht es dem Kreditnehmer möglich, die Kosten, die in Verbindung mit einem Kredit entstehen, einzuordnen. Ein günstiges Kreditangebot aus der online Werbung der Banken kann teuer werden, wenn dabei nicht auf bestimmte Dinge geachtet wird.

In unserem Kreditvergleich FAQ beantworten wir Fragen, die häufig im Zusammenhang mit dem Kreditvergleich auftreten können.

 

Was sind bonitätsabhängige Zinsen?

Die bonitätsabhängigen Zinsen richten sich nach der Bonität des Kreditnehmers. Das heißt, der beworbene Zins ist lediglich ein Schaufensterzins. Wie hoch die Zinsen tatsächlich sind, erfährt der Kreditnehmer erst, wenn er sich ein persönliches Angebot erstellen lässt. Je höher das Kreditausfallrisiko durch die Bank eingeschätzt wird, desto höher ist auch der effektive Jahreszins, den der Kreditnehmer bezahlen muss.

Was ist der Unterschied zwischen Effektiv- und Nominalzins?

Der Nominalzins gibt die Zinshöhe an, zu der der ein Kredit verzinst wird. In ihm spiegeln sich ausschließlich die Zinsen wieder, die für den Kredit zu bezahlen sind. Der Effektivzins hingegen umfasst zusätzlich zu den Zinsen auch die Bearbeitungsgebühren, die anfallen oder andere Kosten, die im Zusammenhang mit der Kreditvergabe entstehen können. Im Effektivzins werden die Gesamtkosten des Kredites prozentual ausgedrückt. Er macht Kreditkosten miteinander vergleichbar. Allerdings wird der Vergleich erschwert, wenn für den Kredit weitere Kosten anfallen, die nicht im Effektivzins berücksichtigt werden. Das können Kosten für die Restschuldversicherung oder für eine Vermittlungsgebühr sein.

Können sich die Zinsen während der Kreditlaufzeit ändern?

Für Ratenkredite werden die Zinsen über die gesamte Laufzeit festgeschrieben. Das heißt, für einen Kredit, den sie zu einem Zinssatz von 8,9 Prozent über 72 Monate abschließen, zahlen sie unabhängig von der Zinsentwicklung am Markt, über die gesamte Laufzeit den fixen Zins. Sinken die Zinsen am Markt, kann es sinnvoll sein, den teuren Kredit durch einen günstigeren Kredit auszutauschen.

Kann ein Ratenkredit vorzeitig abgelöst oder umgeschuldet werden?

Ja. Jeder Kreditnehmer hat das Recht, seinen Kredit vorzeitig zu tilgen. Dazu gehört auch die Möglichkeit, den Kredit umzuschulden. Hier muss er sich nur an die gesetzlichen Regelungen halten. Ein Kredit darf frühestens nach einer Laufzeit von drei Monaten mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten gekündigt werden. Allerdings werden bereits entrichtete Bearbeitungsgebühren nicht zurückerstattet. Außerdem haben Kreditnehmer die Möglichkeit, während der Kreditlaufzeit Sondertilgungen zu leisten. Dabei bleibt monatliche Rate gleich und die Kreditlaufzeit verkürzt sich entsprechend.