Kredit für künstliche Befruchtung

Bei unerfülltem Kinderwunsch bleibt vielen Paaren nur ein Kredit für künstliche Befruchtung, wenn sie nicht so große Ersparnisse haben. In Deutschland werden inzwischen in jedem Jahr mehr als 10.000 Kinder geboren, die durch künstliche Befruchtung entstanden sind. Im besten Fall beteiligen sich die Krankenkassen zur Hälfte an den Kosten, aber nicht immer klappt es beim ersten Mal. Viele Paare müssen mehrere Versuche starten, ehe es mit der künstlichen Befruchtung klappt.

Das kommt es immer wieder vor, dass die Ersparnisse nicht ausreichen und ein Kredit für künstliche Befruchtung aufgenommen wird. Bei den Diskussionen um die Sinnhaftigkeit von Krediten stellt sich hier wenigstens nicht die Frage. Der Kredit für künstliche Befruchtung ist sozusagen eine Investition in die Zukunft im wahrsten Sinne des Wortes, denn nichts anderes sind unsere Kinder. Es ist schade, dass die Krankenkassen nicht bereits sind, die Kosten in der gesamten Höhe zu übernehmen, denn viele Paare verschulden sich auf Jahre, nur um ihren sehnlichsten Wunsch nach einem eigenen Kind erfüllt zu bekommen.

Einen Sofortkredit für die künstliche Befruchtung beantragen

Wer den Kredit nicht direkt in der Klinik aufnehmen will, was heute schon etliche Kliniken ganz selbstverständlich anbieten, kann auch ganz normal einen Ratenkredit zur freien Verwendung beantragen. Durch die Anonymität des Internets kommt man auch kaum in die Gefahr, sagen zu müssen, wofür das Geld verwendet werden soll. Gerade Männern ist das schrecklich peinlich, weil landläufig aus Unkenntnis Unfruchtbarkeit mit Impotenz gleichgesetzt wird, was natürlich völliger Quatsch ist. Viele Paare versuchen über viele Jahre ein Kind zu bekommen, ehe sie sich für die künstliche Befruchtung entschließen, unter anderem eben auch, weil sie finanziell nicht in der Lage sind, die damit verbundenen Kosten zu tragen. Mit einem Kredit wird das Ganze realisierbar und allein deswegen ist der Kredit einer der wenigen Kredite, die sinnvoll sind, sowohl für die werdenden Eltern als auch für die gesamte Gesellschaft.