Die wichtigsten Auswahlkriterien für ein Girokonto

Sie benötigen ein neues Girokonto? Dann empfehlen wir Ihnen, sich rechtzeitig mit einem Girokonto Vergleich auseinanderzusetzen. Hier erfahren Sie ganz einfach und auf einen Blick, welches Girokonto aktuell die besten Konditionen bietet. Im Folgenden erläutern wir Ihnen, auf welche Kriterien Sie besonders achten sollten.


Die Kontoführungsgebühr


Während dies noch vor wenigen Jahren undenkbar war, ist es heute ganz normal, dass für ein Girokonto keine monatliche Grundgebühr mehr berechnet wird. Dennoch sollten Sie nach wie vor die Kontoführungsgebühr in Ihren Vergleich einbeziehen. Teilweise scheint ein Konto nur auf den ersten Blick kostenlos zu sein. Bei einem genaueren Blick stellen Sie dann fest, dass Sie dafür einen Mindestgeldeingang nachweisen oder ein Guthaben in einer bestimmten Höhe vorweisen können müssen. Wenn dies nicht der Fall ist, können Sie das Girokonto kostenlos in Anspruch nehmen.

Die Guthabenzinsen

Auch eine Guthabenverzinsung auf dem Girokonto war noch vor einiger Zeit kaum denkbar. Inzwischen gehört es allerdings bei vielen Banken zum Standard, wobei die Zinsen bis zu 2,5 Prozent betragen können. Allerdings sollten Sie sich immer dessen bewusst sein, dass die Guthabenverzinsung auf dem Girokonto eine nicht ganz so große Rolle spielt, da Sie hier ja im Regelfall keine größeren Summen ablegen – für Geldanlagen gibt es sicherlich lukrativere Varianten.

Die Anzahl an kostenlosen Geldautomaten


Da Onlinebanken keine eigenen Filialen unterhalten, müssen sie meist die Geldautomaten anderer Kreditinstitute mitnutzen. Dies führt bei so mancher Bank dazu, dass sie nur auf vergleichsweise wenige Automaten zugreifen können. Besonders wenn sich in der Nähe Ihres Wohnortes kein solcher befindet, kann dies sehr unpraktisch sein. Informieren Sie sich daher unbedingt im Vorfeld, auf wie viele Geldautomaten Sie bei der jeweiligen Bank zurückgreifen können. Ansonsten müssen Sie unter Umständen teure Gebühren bezahlen, wenn Sie die Geldautomaten anderer Banken benutzen müssen. Manche Banken haben sich zu einem Verbund zusammengeschlossen (z. B. Cash Group).