Kredit für Kleinverdiener

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Bevor Banken einen Kredit bewilligen, prüfen sie das Einkommen des Kunden. Es ist neben der sauberen Schufa und der festen Anstellung eines der wichtigsten Bewilligungsmerkmale. Ist das Einkommen nicht ausreichend, so erhält der Kunde keinen Kredit. Allerdings kann er mit einigen Sicherheiten den Kredit für Kleinverdiener aufnehmen.

Der Kredit für Kleinverdiener – die Aussichten

Der Begriff Kleinverdiener ist etwas schwammig definiert. Ein alleinstehender Kleinverdiener kann mit seinem Einkommen von 1.150 Euro einen Kleinkredit erhalten. Die Pfändungsfreigrenze liegt bei einem Alleinstehenden bei etwa 1.070 Euro. Alles was darüber ist, kann bei einem Ratenausfall gepfändet werden. Wer nun weniger verdient, der wird es mit einem Kredit für Kleinverdiener schwer haben.

Banken stellen einen Haushaltsplan auf, wo Einnahmen und Ausgaben gegenüber gestellt werden. Hieraus ergibt sich, dass einer mit 1.100 Euro wunderbar zurecht kommt, während ein anderer mit 3.000 Euro Einkommen seine Schwierigkeiten hat. Ergibt der Haushaltsplan einen Restbetrag nach allen Abzügen, so kann es auch mit einem kleinen Gehalt einen Kredit für Kleinverdiener geben.

Allerdings sollte der Kreditsuchende wissen, dass die Kreditsumme nicht hoch ausfällt. Banken vergeben in solchen Fällen meist Kleinkredite bis 5.000 Euro. Liegt jemand mit seinem Einkommen etwa 150 Euro über der Pfändungsgrenze, der erhält einen Kredit mit Raten den diesen Betrag nicht übersteigen.

Wer mehr Geldmittel benötigt kann den Partner mit einbeziehen. Dadurch wird das Einkommen verdoppelt, was wiederum ein ganz anderes Bild ergibt. Dadurch wird auch die Kreditsumme höher vergeben. Selbstverständlich muss der Partner solvent sein, ein festes Einkommen und eine feste Anstellung werden vorausgesetzt. Zudem muss seine Schufa sauber sein. Hat einer von den Partnern einen negativen Eintrag in der Schufa, so sollte der den Kredit für Kleinverdiener aufnehmen, der keinen Eintrag hat.

Der negative Eintrag reduziert die Bonität und verhindert oft eine reguläre Kreditaufnahme. Trotzdem sollte der Kreditnehmer genau überlegen, für was er den Kredit für Kleinverdiener benötigt und was er abbezahlen kann. Natürlich darf die Rate nicht so hoch sein, dass es mit dem Einkommen nicht mehr vereinbar ist. Dabei sollte er auf den Zins achten. Auch die Laufzeit ist wichtig, denn je kürzer sie ist, desto höher wird die Rate sein und umgekehrt. Allerdings wird sich der Kredit mit einer langen Laufzeit verteuern.

Die Bankwahl

Der Kreditsuchende kann natürlich bei einer Bank seiner Wahl einen Kreditantrag stellen. Viele Kunden sind schon lange bei ihrer Hausbank und sind auch zufrieden, was einen Kreditantrag sinnvoll macht. Er sollte aber bedenken, dass gerade lokale Banken nicht gerade die günstigsten Konditionen haben. Bevor er einen Kredit für Kleinverdiener unterschreibt, sollte deshalb unbedingt ein Kredit-Vergleich durchgeführt werden,

Damit wird ersichtlich, welcher Anbieter die besten Konditionen hat. Bei diesem Anbieter muss darauf geachtet werden, dass der Zins der auf den Seiten angegeben ist, nicht für jeden Kunden ist. Nur wer eine gute Bonität hat, der erhält den günstigen Zinssatz. Kunden mit schlechter Bonität, wie beispielsweise ein Kunde mit geringem Gehalt, der wird einen Kredit für Kleinverdiener mit bonitätsabhängigen Zinsen erhalten, die teurer sind.

Den richtigen Zins erfährt der Kunde erst, wenn er sich ein persönliches Angebot einholt. Der Kreditantrag kann online gestellt werden. Es brauchen nur einige Daten eingefügt zu werden und an den Anbieter geschickt werden. Daraufhin erhält der Kreditnehmer eine vorläufige Kreditzusage, die aber nicht bindend ist, da erst die notwendigen Dokumente geprüft werden müssen.

Als Nachweis der Bonität sind neben der Schufa, das Einkommen und die feste Anstellung. Diese Nachweise muss der Kreditnehmer an die Bank per Post schicken. Zuvor muss das Postident-Verfahren bei der Post durchgeführt werden. Hat die Bank die Unterlagen geprüft, dann kommt die endgültige Kreditzusage.

Der Kredit für Kleinverdiener und die Schufa

Wer nur nicht viel verdient, sondern auch einen negativen Schufa-Eintrag hat, der bekommt doppelt Schwierigkeiten bei einem Kredit für Kleinverdiener. Dafür bietet sich der schufafreie Kredit an, der von Auslandsbanken bereitgestellt wird. Die Kredite kommen aus der Schweiz und aus Liechtenstein und werden über Kreditvermittler beworben.

Eine feste Anstellung und ein ausreichend hohes Einkommen müssen vorliegen. Das Einkommen muss oberhalb der Pfändungsfreigrenze liegen. Oftmals findet sich das Einkommen gerade noch in der Pfändungsgrenze. Die Kreditsummen sind eingeschränkt. Es wird meistens ein Kredit über 3.500 Euro vergeben. Die Rate und die Laufzeit sind standardisiert.

Die Laufzeit beträgt 40 Monate und die Rate liegt etwa bei 105,00 Euro. Das ist natürlich für einen Kleinverdiener eine hohe Belastung die über 40 Monate lang zurückgezahlt werden muss. Auch der Zinssatz ist höher als ein regulärer Kredit, da Banken sich das erhöhte Risiko gut bezahlen lassen.

Es gibt noch einen Weg der Kreditaufnahme für einen Kleinverdiener. Das ist ein Bürge. Ein Bürge sichert den Kreditvertrag ab und muss im Fall der Fälle, also bei einem Zahlungsausfall den Kredit fertig bezahlen. Der Bürge muss solvent sein, ein ausreichend hohes Einkommen und ebenfalls eine feste Anstellung haben.

Der Bürge sollte wissen, dass die Bürgschaft in seine Schufa eingetragen wird, was seine Bonität reduzieren wird. Die Folge davon ist, benötigt er selber einen Kredit, ist er nicht mehr solvent und muss unter Umständen selber einen Bürgen stellen.

Auch die selbstschuldnerische Bürgschaft die der Bürge unterschreiben muss ist ein Risiko. Kommt es zum Zahlungsausfall, so muss die Bank nicht einmal mahnen, sondern kann umgehend den Bürgen in die Pflicht nehmen.

Eine Bürgschaft ist eine riskante Sache, die nicht leichtfertig unterschrieben werden soll.

Die privaten Investoren

Wer bei all den genannten Möglichkeiten keinen Kredit erhält, der kann sich auf den entsprechenden Portalen umsehen. Dort bieten private Investoren Kreditsuchenden einen Kredit an. Der Kreditsuchende muss nur ein aussagekräftiges Profil anlegen und seinen Kreditwunsch nachvollziehbar äußern. Hat er Glück dann bieten private Investoren auf die Kreditsumme, bis sie so hoch ist, die der Kreditnehmer sie benötigt. Sind massive Schufa-Einträge vorhanden, so muss auch bei diesen Investoren eine klare Sache gesprochen werden.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »